„Cumbia“ - Mehr als nur Musik

 

Im Projekt Musicà Bogotà erlernen rund 20 Kinder das Spielen typischer Instrumente des kolumbianischen Musikstils „Cumbia“. Die Kinder stammen aus sehr schwierigen Verhältnissen aus einem armen Vorstadtviertel in Bogotà, Kolumbien.

 

In einfachen Räumen arbeitet niños jugando zusammen mit Freiwilligen vor Ort daran, Kinder und Jugendliche von der Strasse zu holen, um ihnen einen sinnvollen Tagesablauf zu bieten. niños jugando hat dabei den musikalischen Teil übernommen. Mit Francis Vargas, Musiker der international bekannten Musikgruppe „Gaiteros de San Jacinto“ und Enkel des Latin-Grammy Gewinners Juan Lara, wurde jemand gefunden, der durch die Musik „Cumbia“ den Kindern und Jugendlichen kulturelle Werte wie gegenseitigen Respekt und Solidarität nicht nur vermittelt, sondern auch vorlebt. Francis unterrichtet seit längerer Zeit Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie Profi-Musiker aus der ganzen Welt. Die Kinder treffen sich zweimal pro Woche in kleinen Räumen der Schule, um unter der Leitung von Francis gemeinsam zu musizieren und Instrumente zu erlernen.

 

Musicà Bogotà, Kolumbien

 

 

laufendes Projekt seit 2015